Eisenbahnmuseum Leipzig

Nachlese

Rückblick auf vergangene Fahrt

Nachlese zur Osterfahrt nach Syrau

Es war schon ein besonderer Tag. Zum ersten mal seit Jahren haben wir zu Ostern eine Fahrt unternommen. Unseren Zug hatten wir zu diesem Anlass für unsere kleinen Gäste geschmückt. So ging es mit dem Tender voraus nach Mehlteuer, wo sich die meisten unserer Gäste für die Osterwanderung nach Syrau entschlossen.

Im Wald gab es eine kleine Überraschung zu finden, welche der Osterhase für unsere kleinen Gäste versteckt hatte. An der Höhle angekommen, kam die Sonne hervor und verwandelte das schöne und österlich geschmückte  Außengelände mit Spielplatz, Lehrpfad, Sitzecken und Bücherinsel zum perfekten Gelände, um Langeweile zu vertreiben.

In 6 Gruppen ging es professionell organisiert und informationsreich geführt durch die Drachenhöhle. Die letzte Gruppe verließ strich 15:40 Uhr im Plan die Höhle und schon ging es ab Syrau zurück nach Gera und Leipzig.

Wir danken der Mannschaft der Drachenhöhle für die sehr professionelle Vorbereitung, die immer angenehme Vorbereitung und die tolle Durchführung. Ebenfalls gilt unser Dank der Feuerwehr in Plauen, welche unsere Lokomotive in bester Weise mit Wasser versorgte und unserem Lok- und Zugpersonal viel Freude machte.

Weitere tolle Fahrten gibt’s noch auf www.dampfbahnmuseum.de

Am 01.06.24 gibt es den „Traumlandexpress zum Kindertag“ nach Torgau, bei dem unsere Gäste Märchen, Mythen und Zauberer sein können und in deren Welt eintauchen.

Am 22.06.24 gibt es „Pikofeines Reisen“ ins Mekka des Modellbaus. Für alle, die gern hinter die Kulissen schauen, ein Schnäppchen machen oder ein Strahlen in die Augen von Jung und Alt zaubern. 

Nachlese zur Osterfahrt nach Syrau Read More »

Nachlese zum Leipziger Eisenbahntag

Ins Wasser gefallen? Wettermäßig war es gelinde gesagt eine Herausforderung. Und doch war es ein tolles Fest mit mehr Besuchern als so manches Fest bei schönem Wetter.

Vielen Dank, dass ihr trotz des Wetters so zahlreich zu uns gekommen seid. Jede Minute der Vorbereitung war gut investiert. Der Pendelverkehr zwischen Hauptbahnhof und Museumsgelände fand viel positive Resonanz, die Kinder wurden prächtig unterhalten und die vielen V100 mit Bghw-Wagen in allen Maßstäben waren ein echter Magnet. Und zwischendurch sorgte auch die aufkommende Sonne für heitere Momente…

Vielen Dank an alle, die gekommen sind, die ihre Fahrzeuge, ob groß oder klein, zur Verfügung gestellt haben, an die Helfer und Mitglieder, die sich wie immer mächtig ins Zeug gelegt haben.

Ins Wasser gefallen? Nein, ganz und gar nicht!

Wie so oft möchten wir hier die Gelegenheit nutzen, einige Fahrten anzukündigen:

Am 14.04. haben wir einige freie Plätze für die Fahrt durch den Tagebau Profen. Wir dürfen den Zug, der in der Hauptsache für die Mitarbeiter der MIBRAG ist, mit einigen Fahrgästen auffüllen.

Am 18.05. geht es mit zwei Traktionsarten über Falkenberg nach Berlin.

Am 01.06. gibt es einen Sonderzug mit Kinderschminken zum Schloss Hartenfels in Torgau. Dort warten viele Überraschungen auf unsere kleinen Gäste. Und auch für die Erwachsenen gibt es etwas zu unternehmen.

Nachlese zum Leipziger Eisenbahntag Read More »

Unser Zug mit langer Dampffahne im Gegenlicht auf dem Markersbacher Viadukt. Im Vordergrund eine Egge eingebettet in die typisch erzgebirgische Hügellandschaft.

Nachlese  zur „Winterlichen Lichterfahrt nach Schlettau“

Nachdem wir mangels Nachfrage die Fahrt nach Altenberg absagen mussten, wollten wir auf Grund der hohen Nachfrage eine weitere Fahrt ins Erzgebirge anbieten. Wir hofften auf rege Beteiligung und ganz im Gegensatz zu Altenberg, haben wir diese für Schlettau auch bekommen. Ein herzliches Dankeschön an die vielen Gäste, die unserem Ruf folgten und diesen Ausflug zu einem freudigen Erfolg machten. Wir boten die Möglichkeit sich kurz im BW Schwarzenberg umzuschauen, während unsere Lok versorgt wurde. Wir haben Eure Hinweise aufgenommen und werden im Wiederholungsfall einige Minuten mehr einplanen. In Schlettau gab es wieder einen herzlichen Empfang durch den dortigen Verein und es war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Danach ging es über Neumark (Kopf machen) zurück nach Leipzig.
Ein großes Dankeschön gilt unseren Vereinsmitgliedern und Personalen, welche diesen Ausflug ermöglicht haben. Anbei einige Impressionen von unserer Fahrt. Wir danken herzlich den Fotografen, die uns die Freigabe zur Nutzung Ihrer Fotos erteilt haben. Diese sind: Jörg Müller, Daniel Gee (Künstlername) und Funcrafter16 (ebenfalls Künstlername).
Natürlich möchten wir auch an einige anstehende Ereignisse erinnern. Die Fahrten am 24.02., dem 29.03. und dem 27.04. sind ausgebucht. Aber am 23.03. findet unser Frühjahresfest statt, am 01.06. fahren wir zum Kindertag mit Märchen und Fantasy Kulisse nach Torgau zum Schloss Hartenfels, wo ebenfalls Überraschungen warten. Am 08.06. gibt ein besonderes Highlight mit der Fahrt ins Besucherbergwerk Merkers. Dort erleben Sie eine einmalige Fahrt durch das größte Kalibergwerk Europas mit dem tiefsten Konzertsaal der Welt inkl. Lasershow, Sie finden das Reichsbankgold und erleben eine simulierte Sprengung. Vorbei an der tiefsten Bar und Bergbaugerät ein fantastische Reise durch die Unterwelt und das alles im Cabriotransporter… Sichern Sie sich Ihre Plätze gleich jetzt! Hier geht’s zu den Veranstaltungen.  

Nachlese  zur „Winterlichen Lichterfahrt nach Schlettau“ Read More »

Nachlese Schlettau

Unsere diesjährige Jahresabschlussfahrt führte uns durch das festlich geschmückte Erzgebirge mit Besuch in Schlettau. Von Leipzig ging es über Altenburg nach Hohenstein-Ernstthal, wo wir von der Feuerwehr mit Wasser versorgt wurden. Über Chemnitz und das Zschopautal erreichten wir das weihnachtlich beleuchtete Erzgebirge. Mit Verspätung erreichten wir unser Ziel in Schlettau, wo wir herzlich empfangen wurden. Der ortsansässige Verein Bahnhof Schlettau e.V. hatte wieder einiges auf die Beine gestellt, um unseren Aufenthalt kurzweilig zu gestalten. Die Stände waren geöffnet, man konnte erzgebirgische Spezialitäten probieren, Souvenirs kaufen und einige hatten sich beim örtlichen Metzger Wurstpakete zurücklegen lassen. Zurück ging es über das Markersbacher Viadukt immer bergab nach Zwickau und wieder zurück nach Leipzig.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei unseren Gästen, dem Schlettauer Verein und natürlich den Feuerwehren Hohenstein-Ernstthal und Schlettau bedanken.

Besuchen Sie unsere Unterstützer:

https://www.dampfbahn-route.de/de/erzgebirge_chemnitz/55/Museumsbahnhof_Schlettau.html

https://www.feuerwehr-hohenstein-ernstthal.de/

Freiwillige Feuerwehr Schlettau

Nachlese Schlettau Read More »

Quedlinburg angekommen. Das Bild zeigt die Lok mit Museumszug im Bahnhof von Quedlinburg.

Nachlese Quedlinburg

Schon lange wollten wir wieder zum Advent in den Höfen nach Quedlinburg. Die malerische Stadt bietet so viel für Historie, Gaumenfreuden und Unterhaltung. Und am besten zum Weihnachtsmarkt, bei dem sich die Menschenmengen doch zumindest etwas verteilen.

Wir starteten plangemäß in Leipzig und fuhren über Schkeuditz und Halle nach Quedlinburg. Zwischendurch hatten wir einen kurzen Wasserhalt, der dann doch etwas länger ausfiel. Man spürte die Vorfreude auf Weihnachten mit Weihnachtsliedern, aus der Konserve und selbst gesungen, gab es jeden Menge Spaß und Ihr hattet einen gesegneten Appetit. In Quedlinburg warteten 22 Höfe und der zentrale Markt auf die Besucher, teilweise einem Thema folgend… Zu guter Letzt kam Dunkelheit auf und man konnte sich noch etwas an den Lichtern laben.

Zurück ging es auf gleichem Weg. Ab Halle haben wir ein wenig Verspätung aufgebaut, was an einem Greifer der lausigsten Kohle lag, die wir je hatten. Das Feuer brauchte sehr viel Pflege, weil der Kosakenkies einfach nicht mit langer Flamme brannte. Am eher frühen Abend waren wir zurück mit begeisterten Fahrgästen und einer Menge toller Eindrücke und der ein oder anderen Nascherei im Bauch. Herzlichen Dank an unsere Gäste und unsere Mitglieder, die in den letzten Wochen bis zur Erschöpfung gearbeitet haben und immer wieder mit allen erdenklichen Widrigkeiten kämpfen mussten.

Nachlese Quedlinburg Read More »

Das Bild zeigt 52 8154 in einer Menschenmenge im Hauptbahnhof Leipzig. Der Weihnachtsmann grüßt von der Lok herunter.

Nachlese Dezember, ein wechselvoller Monat!

Was für Wochenenden im Dezember liegen hinter uns, Enttäuschungen und doch auch voller Freude…
Am 02. Dezember durften wir wieder an einem der schönsten Events des Jahres teilnehmen und den Weihnachtsmann nach Leipzig bringen. Organisiert von der Stadt Leipzig ist diese Veranstaltung jedes Jahr ein Besuchermagnet. Wir bedanken uns bei der Stadt Leipzig, dass wir wieder Teil dieser Veranstaltung sein durften.
Am Nachmittag, kurz vor unserer ersten Nikolausfahrt, bekamen wir Besuch von offizieller Seite. Nach Kontrolle der Bordbücher und diverser Dokumente konnten wir mit ca. 20 min Verspätung zum S-Bahnhof Plagwitz aufbrechen. Es lag nicht in unserer Hand. Zu allem Überfluss entwickelte die Heizung im A-Wagen ein Eigenleben, oder besser gesagt: kein Leben. Wir wissen, dass Glühwein und Schnaps nur eine gute Geste sein können, aber die Not nicht beheben. Eine nächtliche Aktion schaffte Abhilfe.
Am nächsten Tag verliefen die Nikolausfahrten wieder nach Plan und auch die Heizung im „StädteEx“ nahm wieder ihren Dienst auf. Das sorgte für ein deutlich fröhlicheres Erlebnis mit viel Freude am Nikolaus und glücklichen Gesichtern im ganzen Zug. Beim Umspannen in Zeitz konnten die Gäste wie immer auf der Lok mitfahren, Fotos machen, sich die Technik erklären lassen und staunen.
Die Fahrt nach Quedlinburg war wunderschön. Die doch recht zahlreichen Gäste – wir trugen mit einem ausgebuchten Zug dazu bei – verteilten sich in den Höfen und auf den Straßen und Plätzen. Die Nikolausfahrt am 10.12. stand im Zeichen der DB Netze. Das nicht besetzte Stellwerk in Reuden verhinderte eine Fahrt nach Zeitz. Wir erfuhren nicht von DB Netze, trotz bestellten Fahrplans, Stunden vorher davon. Danke für diesen ganz außergewöhnlichen und bemerkenswerten Service! Um die Fahrt nicht ausfallen zu lassen, haben wir einen Ersatzfahrplan nach Borna bestellt. Doch auch hier zeigte sich die Flexibilität einzelner Personen oder des Systems. Der dort diensthabende Fahrdienstleiter war der Meinung unseren Zug nicht annehmen zu können. So mussten wir bereits in Neukieritzsch wenden. Auch für diese herausragende Serviceleistung ein herzliches Dankeschön!
Aber der traurige Höhepunkt war die Fahrt nach Schwarzenberg. Aus unserer Sicht gab es keinen Grund, die Fahrt zu unterbinden. Die Entscheidung wurde nicht bei uns getroffen. Wir können die Entscheidung nicht rückgängig machen. Dafür fand unser Ersatzprogramm im Museum Anklang.
Mit der Lichterfahrt durch das Erzgebirge über Schlettau haben wir das Jahr ausklingen lassen.

Wir wünschen allen unseren Gästen, Kunden, Freunden und Förderern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2024.

Nachlese Dezember, ein wechselvoller Monat! Read More »

Zu sehen ist der Museumszug des Eisenbahnmuseums Leipzig auf dem Naatursteinviadukt in Göhren. Der Viadukt spiegelt sich inkl. des Zuges im aufgestauten Wasser eines Wehrs vor dem Viadukt.

Nachlese zur Fahrt nach Olbernhau und Seiffen

Am 18.11.23 brachen wir von Leipzig Plagwitz nach Seiffen auf. Die Fahrt mit unserem Zug führte uns über Chemnitz nach Olbernhau. Dort warteten schon die Busse, um die Fahrgäste nach Seiffen zu bringen.

Die meisten nutzten die Möglichkeit, nach Seiffen zu fahren, um die erzgebirgische Stadt zu genießen, zu bummeln und vielleicht auch das eine oder andere Souvenir zu sichern. Am Abend ging es dann wieder zurück nach Leipzig. Wir hoffen, es hat euch gefallen und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Unsere Fahrten für 2023 sind inzwischen ausgebucht. Aber das Programm für 2024 ist auf unserer Homepage zu finden und die Fahrten können gebucht werden. Ob Tagestouren oder familienfreundliche Ausflüge. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Schaut selbst und lasst Euch inspirieren: https://www.dampfbahnmuseum.de/shop/

Unser Dank gilt Euch als unseren Gästen und den vielen Vereinsmitgliedern, die die Fahrten erst möglich machen. Aber auch der Freiwilligen Feuerwehr Olbernhau, die unsere Lok mit dem nötigen Nass versorgte und dem Regional Verkehr Erzgebirge (RVE) für die Bereitstellung der Busse und den Transfer.

Nachlese zur Fahrt nach Olbernhau und Seiffen Read More »

Nachlese THW-Übung

Das Museum schien zu klein für das, was am 04.11.23 geschah. Bereits am Donnerstag, den 02.11.23 begannen die Vorbereitungen. Autos im Kiesbett, kopfüber am Brückenpfeiler und entgleiste Waggons. Die Szenerie glich einer echten Katastrophe. Ein Brückeneinsturz mit auf die Gleise gestürzten Fahrzeugen wird uns hoffentlich erspart bleiben, aber 100 Mann des THW aus Leipzig und dem Leipziger Umland von Grimma, Torgau, Eilenburg bis Altenburg und Gera übten dieses dennoch mögliche Szenario. Wir durften mit unserem Material die Übung zur Bergung von Verletzten und entgleisten Fahrzeugen unterstützen. Natürlich unterstützten wir die THW-Helfer gerne. Eines der Hauptziele war es, die Kommunikation und Zusammenarbeit bei Großeinsätzen zu trainieren, da diese Aspekte von größter Bedeutung sind. Wer sich über uns oder das THW informieren möchte, kann dies unter folgenden Links tun… www.dampfbahnmuseum.de und www.thw.de

Nachlese THW-Übung Read More »

Das Bild zeigt die beiden Dampflokomotiven 52 8195 und 52 8154, welche Tender an Tender gekuppelt sind und gemeinsam unter Dampf Führerstandsmitfahrten machen.

Nachlese zum Leipziger Eisenbahntag

Der Eisenbahntag in Leipzig war ein voller Erfolg! Dank eurer zahlreichen Teilnahme hatten wir einen stetigen Besucherstrom auf dem Gelände. Es war einfach toll, wie viele Familien und Eisenbahnfreunde gekommen waren, um die verschiedenen Attraktionen zu erleben. Besonders begeistert waren die (kleinen) Besucher von der Gartenbahn, auf der sie ihre Runden drehen konnten. Auch die Führerstandsmitfahrten waren sehr beliebt.

Eine kleine Verzögerung gab es allerdings bei der Ankunft der Gastlok 52 8195, die mit zwei Stunden Verspätung eintraf. Das tat der Begeisterung aber keinen Abbruch. Die Lok nahm dann in Doppeltraktion an den Führerstandsmitfahrten teil, um möglichst vielen Interessierten schnell dieses Vergnügen zu ermöglichen. Beide Maschinen Tender an Tender gekuppelt, das sieht man wirklich selten.

Später brachte die Lok 112 481 unsere Wagen ABme und Bomk vom Scheibenwechsel aus Delitzsch zurück. Damit ist der Museumszug nun komplett ohne blinde Fenster. Auf der Fahrt am 18.11.23 nach Seiffen, einem wahren Paradies für Holzspielzeug und Erzgebirgskunst, könnt Ihr die „neue Sicht“ erleben. An dieser Stelle möchten wir uns bei Euch, unseren Besuchern, bedanken. Nicht nur für Euer Kommen, sondern auch für Eure Spenden und Euren guten Appetit. Ohne die vielen helfenden Hände unserer Mitglieder wäre dieses schöne Fest nicht möglich gewesen. Viele haben mit angepackt und mitgeholfen, auch dafür ein herzliches Dankeschön! Vielen Dank auch an die Fotografen für die Fotos, die wir verwenden dürfen.

Nachlese zum Leipziger Eisenbahntag Read More »

Nachlese: Fahrt nach Oberwiesenthal

Am 30.09.2023 machten wir uns auf den Weg ins tiefste Erzgebirge. Wir starteten in Plagwitz und fuhren mit unserem Museumszug nach Cranzahl, wo wir in den schmalspurigen Zug der Fichtelbergbahn umstiegen und nach Oberwiesenthal fuhren.

Für diejenigen, die ein wenig Nervenkitzel suchten, bot die längste Fly-Line der Welt mit einer Länge von 1500 Metern Spaß pur. Während der Fahrt hatten wir Gäste aus Italien an Bord, echte Y/B70-Fans, die bereits auf der Messe unseren Stand besucht hatten.

Auf der Rückfahrt gab es eine kleine Verspätung von 20 Minuten, weil uns der FDL die Möglichkeit gab, das Erzgebirge im stehenden Zug bei einbrechender Dunkelheit zu genießen.

Vielen Dank an alle, die diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Wir freuen uns schon auf die nächsten Sonderfahrten! Und die nächste Sonderfahrt führt uns nach Seiffen, in das Epizentrum des (Holz-)Spielzeugbaus und der traditionellen erzgebirgischen Holzkunst.

Nachlese: Fahrt nach Oberwiesenthal Read More »

Warenkorb
Nach oben scrollen
Skip to content